Scarica le istruzioni d'uso Philips GC3220/02

Lingue: Italiano e altri 2
  • Francese
  • Tedesco
Pagina:2
Sul sito è possibile visualizzare la versione completa del documento e scaricarlo in formato PDF.
Pagina 1 di 2
ENGLISH
Important
.
Read these instructions for use carefully before using the appliance and save
them for future reference.
Check if the voltage indicated on the type plate corresponds to the
local mains voltage before you connect the appliance.
Only connect the appliance to an earthed wall socket.
Do not use the appliance if the plug,the cord or the appliance itself
shows visible damage,or if the appliance has been dropped or is leaking.
Check the cord regularly for possible damage.
If the mains cord is damaged, it must be replaced by Philips, a service
centre authorised by Philips or similarly qualified persons in order to
avoid a hazard.
Never leave the iron unattended when it is connected to the mains.
Never immerse the iron in water.
Keep the appliance out of the reach of children.
The soleplate of the iron can become extremely hot and may cause
burns if touched.
Do not allow the cord to come into contact with the soleplate when it
is hot.
When you have finished ironing, when you clean the appliance, when
you fill or empty the water tank and also when you leave the iron even
for a short while: set the steam control to position O, put the iron on
its heel and remove the mains plug from the earthed wall socket.
Place and use the iron on a stable ironing board or table.
If a stand is provided with the appliance, ensure that the stand is placed
on a stable surface.
This appliance is intended for household use only.
Before first use
.
1
Remove any sticker, protective foil or plastic shield from the soleplate
(fig. 1).
B
The iron may give off some smoke when you use it for the first time.This will
cease after a short while.
Preparing for use
.
Filling the water tank
1
Make sure the appliance is unplugged.
2
Set the steam control to position 0 (= no steam) (fig. 2).
3
Open the cap of the filling opening.
4
Tilt the iron backwards and fill the water tank with tap water up to the
maximum level by means of the filling cup (fig. 3).
Do not fill the tank beyond the MAX indication.
Do not put perfume, vinegar, starch, descaling agents, ironing additives,
chemically descaled water or other chemicals in the water tank.
5
Close the cap of the filling opening ('click').
Setting the temperature
1
Put the iron on its heel and set the required ironing temperature by
turning the temperature dial to the appropriate position (fig. 4).
Check the laundry care label for the required ironing temperature:
-
1
Synthetic fabrics (e.g. acrylic, nylon, polyamide, polyester)
-
1
Silk
-
2
Wool
-
3
Cotton, linen
If you do not know what kind or kinds of fabric an article is made of,
determine the right ironing temperature by ironing a part that will not be
visible when you wear or use the article.
Silk, woollen and synthetic materials: iron the reverse side of the fabric to
prevent shiny patches.Avoid using the spray function to prevent stains. Start
ironing the articles that require the lowest ironing temperature, such as those
made of synthetic fibres.
2
Put the mains plug in an earthed wall socket.
3
When the amber temperature light has gone out, wait a while before
you start ironing (fig. 5).
The amber temperature light will go on from time to time during ironing.
Using the appliance
.
Steam ironing
1
Make sure that there is enough water in the water tank.
2
Select the recommended ironing temperature (see chapter 'Preparing
for use', section 'Setting the temperature').
3
Select the appropriate steam setting. Make sure that the steam setting
you select is suitable for the ironing temperature selected: (fig. 6).
-
1 - 2 for moderate steam (temperature settings
2
to
3
)
-
3 - 4 for maximum steam (temperature settings
3
to MAX)
B
The iron will start steaming as soon as the set temperature has been reached.
B
If the selected ironing temperature is too low (MIN to
2
), water may drip
from the soleplate (see section 'Drip stop').
Ironing without steam
1
Set the steam control to position 0 (= no steam) (fig. 2).
2
Select the recommended ironing temperature (see chapter 'Preparing
for use', section 'Setting the temperature').
Features
.
Spray function
You can use the spray function to remove stubborn creases at any
temperature.
1
Make sure that there is enough water in the water tank.
2
Press the spray button several times to moisten the article to be
ironed (fig. 7).
Shot of steam
A powerful shot of steam helps to remove stubborn creases.
The shot-of-steam function can only be used at temperature settings
between
2
and MAX.
1
Press and release the shot-of-steam button (fig. 8).
Concentrated shot of steam from the special Steam Tip
(types GC3260 and GC3240 only)
The forward-directed concentrated shot of steam enhances the distribution
of steam into every part of your garment.The concentrated shot-of-steam
function can only be used at temperature settings between
2
and MAX.
1
Press and release the shot-of-steam button (fig. 9).
Vertical shot of steam
1
The shot-of-steam function can also be used when you hold the iron in
vertical position (fig. 10).
This is useful for removing creases from hanging clothes, curtains etc.
Never direct the steam at people.
Drip stop (types GC3260, 3240, 3232, 3231, 3230 only)
This iron is equipped with a drip-stop function: the iron automatically stops
producing steam when the temperature is too low to prevent water from
dripping out of the soleplate.When this happens you may hear a sound.
Electronic safety shut-off function (type GC3260 only)
The electronic safety shut-off function automatically switches the iron
off if it has not been moved for a while (fig. 5).
The red auto-off light starts blinking to indicate that the iron has been
switched off by the safety shut-off function.
To let the iron heat up again, pick it up or move it slightly.The red auto-off
light will go out.
-
If the temperature light goes on, wait for it to go out before you start
ironing.
-
If the temperature light does not go on, the iron is ready for use.
Cleaning and maintenance
.
After ironing
1
Remove the mains plug from the wall socket and let the iron cool
down.
2
Clean the appliance with a damp cloth.Wipe any scale or deposits off
the soleplate with a non-abrasive (liquid) cleaner.
3
Empty the water tank after cleaning (fig. 11).
4
Let the iron cool down.Wind the mains cord round the cord storage
facility and fix it with the cord clip.
5
Always store the iron standing on its heel in a safe and dry place (fig.12).
Double-Active Calc System
The Double-Active Calc System guarantees a longer life for the iron.
The anti-calc tablets prevent scale from clogging the steam vents.The
tablets are constantly active and do not need to be replaced (fig. 13).
The Calc-Clean function helps remove scale particles. Use the Calc-
Clean function once every two weeks. If the water in your area is very
hard (i.e. when flakes come out of the soleplate during ironing), the
Calc-Clean function should be used more frequently.
1
Make sure the appliance is unplugged.
2
Set the steam control to position 0.
3
Fill the water tank to the maximum level.
Do not put vinegar or other descaling agents in the water tank.
4
Select the maximum ironing temperature.
5
Put the plug in the wall socket.
6
Unplug the iron when the temperature light has gone out.
7
Hold the iron over the sink, press and hold the Calc-Clean button and
gently shake the iron (fig. 14).
Steam and boiling water will come out of the soleplate. Impurities and flakes
(if any) will be flushed out.
8
Release the Calc-Clean button as soon as all the water in the tank has
been used up.
Repeat the Calc-Clean process if the iron still contains a lot of impurities.
After the Calc-Clean process
-
Put the plug in the wall socket and let the iron heat up to allow the
soleplate to dry.
-
Unplug the iron when the temperature light has gone out.
-
Move the hot iron gently over a piece of used cloth to remove any water
stains that may have formed on the soleplate.
-
Let the iron cool down before you store it.
Environment
.
Do not throw the appliance away with the normal household waste at
the end of its life, but hand it in at an official collection point for
recycling. By doing this you will help to preserve the environment
(fig. 15).
Guarantee & service
.
If you need information or if you have a problem, please visit the Philips
website at
www.philips.com
or contact the Philips Customer Care Centre in
your country (you will find its phone number in the worldwide guarantee
leaflet). If there is no Customer Care Centre in your country, turn to your
local Philips dealer or contact the Service Department of Philips Domestic
Appliances and Personal Care BV.
Troubleshooting
.
This chapter summarises the most common problems you could encounter
with your iron. Please read the different sections for more details. If you are
unable to solve the problem, contact the Customer Care Centre in your
country.
GC3260, GC3240, GC3232, GC3231,
GC3230, GC3221, GC3220
u
4239 000 59293
www.philips.com
Solution
Check the mains cord, the
plug and the wall socket.
Set the temperature dial to
the required position.
Fill the water tank (see
chapter 'Preparing for use').
Set the steam control to a
position between 1 and 4
(see chapter 'Using the
appliance').
Select an ironing
temperature that is
suitable for steam ironing
(
2
to MAX). Put the iron
on its heel and wait until
the amber temperature
light has gone out before
you start ironing.
Continue ironing in
horizontal position and
wait a while before using
the (vertical) shot-of-
steam function again.
Select an ironing
temperature that is
suitable for steam ironing
(
2
to MAX). Put the iron
on its heel and wait until
the amber temperature
light has gone out before
you start ironing.
Press the cap until you
hear a click.
Rinse the water tank and
do not put any additive in
the water tank.
Set the temperature dial to
a temperature suitable for
steam ironing (between
3
and MAX). Put the
iron on its heel and wait
until the amber
temperature light has gone
out.
Use the Calc-Clean
function one or more
times (see chapter
'Cleaning and
maintenance').
Move the iron slightly to
deactivate the safety shut-
off function.The light goes
out.
Empty the water tank and
set the steam control to
position 0 after use. Store
the iron on its heel.
Possible cause
There is a connection
problem.
The temperature dial has
been set to MIN.
There is not enough water
in the water tank.
The steam control has
been set to position 0.
The iron is not hot enough
and/or the drip-stop
function has been
activated.
The (vertical) shot-of-
steam function has been
used too often within a
very short period.
The iron is not hot
enough.
The cap of the filling
opening has not been
closed properly.
An additive has been
poured into the water
tank.
The iron is not hot
enough.
Hard water forms flakes
inside the soleplate.
The safety shut-off function
has switched the iron off
(see chapter 'Features').
The iron has been put in
horizontal position with
water still left in the water
tank.
Problem
The iron is plugged in but
the soleplate is cold.
No steam.
No shot of steam or no
vertical shot of steam.
Water droplets drip onto
the fabric.
Flakes and impurities come
out of the soleplate during
ironing.
The red light blinks (type
GC3260 only).
Water drips from the
soleplate after the iron has
cooled down or has been
stored.
DEUTSCH
Wichtig
.
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem ersten Gebrauch des Geräts
sorgfältig durch und bewahren Sie sie zur späteren Einsichtnahme auf.
Überprüfen Sie, ob die auf dem Typenschild angegebene
Betriebsspannung mit der örtlichen Netzspannung übereinstimmt,
bevor Sie das Gerät anschließen.
Verwenden Sie das Gerät ausschließlich an einer Schukosteckdose.
Benutzen Sie das Gerät nicht, wenn Schäden am Stecker, am Kabel oder
am Gerät selbst erkennbar sind, oder wenn das Gerät herunter gefallen
oder undicht ist.
Überprüfen Sie das Netzkabel regelmäßig auf Unversehrtheit.
Wenn das Netzkabel defekt oder beschädigt ist, darf es nur von einem
Philips Service-Center oder einer von Philips autorisierten Werkstatt
durch ein Original-Ersatzkabel ausgetauscht werden, um Gefährdungen
zu vermeiden.
Lassen Sie das eingeschaltete Gerät niemals unbeaufsichtigt.
Tauchen Sie das Bügeleisen niemals in Wasser.
Halten Sie das Gerät außer Reichweite von Kindern.
Die Bügelsohle wird sehr heiß. Berühren Sie sie nicht, um
Verbrennungen zu vermeiden.
Achten Sie darauf, dass das Netzkabel nicht mit der heißen Bügelsohle
in Kontakt kommt.
Wenn Sie das Bügeln beenden, das Gerät reinigen, den Wasserbehälter
füllen oder leeren oder den Raum nur kurz verlassen, stellen Sie stets
den Dampfregler auf Position 0, stellen Sie das Bügeleisen aufrecht und
ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
Zum Bügeln und Abstellen des Bügeleisens ist ein stabiles Bügelbrett
oder ein Tisch erforderlich.
Sofern eine Abstellfläche für das Bügeleisen im Lieferumfang enthalten
ist, muss diese auf eine stabile Unterlage gelegt werden.
Dieses Gerät ist nur für den Gebrauch im Haushalt bestimmt.
Vor dem ersten Gebrauch
.
1
Entfernen Sie Aufkleber, Schutzfolie bzw. Kunststoffhülle von der
Bügelsohle (Abb. 1).
B
Einige Teile des Bügeleisens sind leicht eingefettet und können beim ersten
Gebrauch etwas Rauch entwickeln. Dies geht nach kurzer Zeit vorüber.
Vorbereitung zum Gebrauch
.
Den Wasserbehälter füllen
1
Das Gerät darf nicht am Stromnetz angeschlossen sein.
2
Stellen Sie den Dampfregler auf "0" (= kein Dampf) (Abb. 2).
3
Öffnen Sie die Kappe der Einfüllöffnung.
4
Neigen Sie das Bügeleisen nach hinten und füllen Sie mit dem
Einfüllbecher Leitungswasser in den Wasserbehälter bis zur Maximum-
Markierung (Abb. 3).
Füllen Sie den Wasserbehälter nicht über die Markierung MAX hinaus.
Geben Sie weder Parfum, Essig,Wäschestärke, Entkalter, Bügelzusätze noch
chemisch entkalktes Wasser oder andere Chemikalien in den
Wasserbehälter.
5
Schließen Sie die Kappe der Einfüllöffnung (Sie hören ein Klicken).
Einstellen der Bügeltemperatur
1
Stellen Sie das Bügeleisen aufrecht und drehen den Temperaturregler
auf die geeignete Bügeltemperatur (Abb. 4).
Prüfen Sie das Etikett im Wäsche-/Kleidungsstück auf die erforderliche
Bügeltemperatur:
-
1
Kunstfasern (z. B. Polyacryl, Nylon, Polyamid, Polyester)
-
1
Seide
-
2
Wolle
-
3
Baumwolle, Leinen
Wenn Sie nicht wissen, um welche Art von Gewebe es sich handelt, ermitteln
Sie die richtige Temperatur durch Bügeln einer Stelle, die beim Tragen bzw.
Benutzen des Kleidungs-/Wäschestücks normalerweise nicht sichtbar ist.
Seide,Wolle und Kunstfasern: Bügeln Sie das Gewebe von links, um glänzende
Stellen zu vermeiden.Verwenden Sie die Sprühfunktion nicht; es könnten
Wasserflecken zurückbleiben. Beginnen Sie mit Textilien, die eine niedrige
Bügeltemperatur erfordern, z. B. Synthetik.
2
Stecken Sie den Netzstecker in eine Schuko-Steckdose.
3
Wenn die gelbe Temperatur-Kontrolllampe erloschen ist, sollten Sie
noch einen Moment warten, bis Sie mit dem Bügeln beginnen (Abb. 5).
Die gelbe Temperatur-Kontrolllampe leuchtet während des Bügelns von Zeit
zu Zeit auf.
Der Gebrauch des Geräts
.
Dampfbügeln
1
Achten Sie darauf, dass genügend Wasser im Wasserbehälter ist.
2
Wählen Sie die empfohlene Bügeltemperatur (siehe "Vorbereitung zum
Gebrauch",Abschnitt "Einstellen der Bügeltemperatur").
3
Wählen Sie die gewünschte Dampfeinstellung.Vergewissern Sie sich,
dass diese Einstellung zur gewählten Bügeltemperatur passt: (Abb. 6).
-
1 bis 2: mäßiger Dampf, bei Temperatureinstellung
2
bis
3
.
-
3 bis 4: starker Dampf, bei Temperatureinstellung
3
bis MAX .
B
Das Bügeleisen produziert Dampf, sobald die eingestellte Temperatur erreicht
ist.
B
Ist die eingestellte Bügeltemperatur zu niedrig (MIN bis
2
), kann Wasser
aus der Bügelsohle tropfen (siehe Abschnitt "Tropf-Stop").
Trockenbügeln
1
Stellen Sie den Dampfregler auf "0" (= kein Dampf) (Abb. 2).
2
Wählen Sie die empfohlene Bügeltemperatur (siehe "Vorbereitung zum
Gebrauch",Abschnitt "Einstellen der Bügeltemperatur").
Funktionen
.
Die Sprühfunktion
Die Sprühfunktion steht bei jeder Temperatur zur Verfügung und eignet sich
zur Beseitigung hartnäckiger Falten.
1
Achten Sie darauf, dass genügend Wasser im Wasserbehälter ist.
2
Feuchten Sie das Bügelgut an, indem Sie mehrmals die Sprühtaste
drücken (Abb. 7).
Der Dampfstoß
Ein kräftiger Dampfstoß hilft, hartnäckige Falten aus den Textilien zu
beseitigen.
Die Dampfstoßfunktion kann nur bei Temperaturen zwischen
2
und MAX
verwendet werden.
1
Drücken Sie kurz die Dampfstoßtaste (Abb. 8).
Gezielter Dampfstoß aus der Spezial-Dampfspitze
(nur Gerätetypen GC3260 und GC3240)
Der nach vorn gerichtete, konzentrierte Dampfstoß sorgt für eine noch
bessere Dampfverteilung über das gesamte Kleidungs- bzw.Wäschestück. Der
konzentrierte Dampfstoß lässt sich nur bei Temperatureinstellungen zwischen
2
und MAX aktivieren.
1
Drücken Sie kurz die Dampfstoßtaste (Abb. 9).
Vertikaler Dampfstoß
1
Die Dampfstoßfunktion kann auch bei senkrecht gehaltenem
Bügeleisen benutzt werden (Abb. 10).
Diese Funktion eignet sich besonders zum Glätten hängender Textilien, z. B.
Gardinen,Vorhänge usw.
Richten Sie den Dampstoß niemals auf Personen!
Tropf-Stop (nur Gerätetypen GC3260, 3240, 3232, 3231, 3230)
Dieses Bügeleisen ist mit einer Tropfschutzfunktion versehen: Bei zu niedrigen
Temperaturen wird die Dampfproduktion gestoppt, damit kein Wasser aus
der Bügelsohle tropft. Eventuell ist dabei ein Geräusch zu hören.
Abschaltautomatik (nur GC3260)
Wenn das Bügeleisen einige Zeit nicht bewegt wurde, wird das
Heizelement durch eine elektronische Sicherheitseinrichtung
automatisch ausgeschaltet (Abb. 5).
Die blinkende rote Kontrolllampe signalisiert, dass die automatische
Abschaltfunktion das Gerät ausgeschaltet hat.
Damit sich das Bügeleisen wieder aufheizt, heben Sie es an und bewegen es
etwas. Die rote Kontrolllampe erlischt.
-
Wenn die Temperaturkontrolllampe leuchtet, warten Sie mit dem Bügeln,
bis sie erlischt.
-
Leuchtet die Temperaturkontrolllampe nicht, ist das Bügeleisen
betriebsbereit.
Reinigung und Wartung
.
Nach dem Bügeln
1
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und lassen Sie das
Bügeleisen abkühlen.
2
Reinigen Sie das Gerät mit einem feuchten Tuch.Wischen Sie
Kalkrückstände und andere Ablagerungen mit einem milden
Flüssigreiniger von der Bügelsohle.
3
Leeren Sie den Wasserbehälter nach dem Reinigen (Abb. 11).
4
Lassen Sie die Bügelsohle abkühlen.Wickeln Sie das Netzkabel um die
Kabelaufwicklung und fixieren Sie es mit der Kabelklammer.
5
Bewahren Sie das Gerät in aufrechter Position an einem sicheren und
trockenen Ort auf (Abb. 12).
Double-Active Kalksystem
Das Double-Active Kalksystem garantiert eine längere Lebensdauer des
Bügeleisens.
Die Anti-Kalk-Tabletten verhindern, dass Kalkablagerungen die
Dampfaustrittsdüsen verstopfen. Die Tabletten sind dauerhaft aktiv und
brauchen nicht ausgewechselt werden (Abb. 13).
Die Calc-Clean Funktion unterstützt die Beseitigung von Kalkpartikeln.
Benutzen Sie Calc-Clean einmal alle 14 Tage. Ist das Wasser in Ihrer
Gegend besonders hart - wenn während des Bügelns Kalkpartikel aus
der Bügelsohle austreten -, sollten Sie Calc-Clean häufiger einsetzen.
1
Das Gerät darf nicht am Stromnetz angeschlossen sein.
2
Stellen Sie den Dampfregler auf "O" (= kein Dampf).
3
Füllen Sie den Wasserbehälter bis zur Markierung MAX.
Füllen Sie keinen Essig oder andere Entkalkungsmittel in den
Wasserbehälter.
4
Stellen Sie die maximale Bügeltemperatur ein.
5
Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose.
6
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, sobald die
Temperaturkontrolllampe erlischt.
7
Halten Sie das Bügeleisen waagerecht über ein Spülbecken. Halten Sie
die Calc-Clean-Taste gedrückt, und schütteln Sie das Bügeleisen leicht
hin und her (Abb. 14).
Dabei treten Dampf und kochendes Wasser aus der Bügelsohle aus.
Verunreinigungen und Kalkpartikel werden, sofern vorhanden, herausgepült.
8
Lassen Sie die Calc-Clean-Taste los, sobald das Wasser im
Wasserbehälter aufgebraucht ist.
Wiederholen Sie den Vorgang bei Bedarf.
Nach der Reingung mit Calc-Clean
-
Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose.Warten Sie, bis sich das
Bügeleisen aufgeheizt hat und die Bügelsohle trocken ist.
-
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, sobald die
Temperaturkontrolllampe erlischt.
-
Führen Sie die Bügelsohle einige Male über ein altes, aber sauberes Tuch,
um etwaige Rückstände von der Bügelsohle zu entfernen.
-
Lassen Sie das Bügeleisen abkühlen, bevor Sie es wegstellen.
Umweltschutz
.
Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen
Hausmüll.Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle.
Auf diese Weise helfen Sie die Umwelt zu schonen (Abb. 15).
Garantie und Kundendienst
.
Benötigen Sie weitere Informationen oder treten Probleme auf, wenden Sie
sich bitte an Ihren Philips-Händler oder setzen Sie sich mit einem Philips
Service-Center in Ihrem Land in Verbindung (Tel. Nr. 0180/5356767).
Besuchen Sie auch die Philips Website (
www.philips.com
).
Fehlerbehebung
.
In diesem Abschnitt sind die am häufigsten auftretenden Probleme
zusammengestellt. Lesen Sie bei Bedarf die ausführlichen Hinweise in den
Abschnitten, auf die hier verwiesen wird. Sollte sich ein Problem nicht lösen
lassen, wenden Sie sich an das Philips Service Center in Ihrem Land.
Lösung
Prüfen Sie das Netzkabel,
den Netzstecker und die
Steckdose.
Stellen Sie den
Temperaturregler auf die
gewünschte Position.
Füllen Sie den
Wasserbehälter (siehe
"Vorbereitung zum
Gebrauch").
Stellen Sie den
Dampfregler auf eine
Position zwischen 1 und 4
(siehe Kapitel "Der
Gebrauch des Geräts").
Stellen Sie eine zum
Dampfbügeln geeignete
Temperatur ein (
2
bis
MAX). Stellen Sie das
Bügeleisen senkrecht und
warten Sie, bis die gelbe
Temperaturkontrolllampe
erlischt, bevor Sie mit dem
Bügeln beginnen.
Halten Sie das Bügeleisen
eine Zeit lang waagerecht,
bevor Sie die (vertikale)
Dampfstoßfunktion erneut
betätigen.
Stellen Sie eine zum
Dampfbügeln geeignete
Temperatur ein (
2
bis
MAX). Stellen Sie das
Bügeleisen senkrecht und
warten Sie, bis die gelbe
Temperaturkontrolllampe
erlischt, bevor Sie mit dem
Bügeln beginnen.
Drücken Sie auf die Kappe,
bis sie hörbar einrastet.
Leeren und spülen Sie den
Wasserbehälter aus.
Verwenden Sie keine
Zusatzmittel.
Stellen Sie eine zum
Dampfbügeln geeignete
Temperatur ein (
3
bis
MAX). Stellen Sie das
Bügeleisen senkrecht und
warten Sie, bis die gelbe
Temperaturkontrolllampe
erlischt, bevor Sie mit dem
Bügeln beginnen.
Betätigen Sie die Calc-
Clean Funktion einmal
oder mehrmals (siehe
"Reinigung und Wartung").
Bewegen Sie das
Bügeleisen etwas, um die
Abschaltautomatik zu
deaktivieren: Die
Kontrolllampe erlischt.
Leeren Sie den
Wasserbehälter und stellen
Sie nach dem Bügeln den
Dampfregler auf "0".
Bewahren Sie das
Bügeleisen in senkrechter
Position auf.
Vermutliche Ursache
Es gibt ein Problem mit der
Stromversorgung.
Der Temperaturregler
wurde auf MIN gestellt.
Der Wasserbehälter ist
leer.
Der Dampfregler steht auf
"0".
Das Bügeleisen ist nicht
heiß genug und/oder die
Tropfschutzfunktion wurde
aktiviert.
Der (vertikale) Dampfstoß
ist innerhalb kurzer Zeit zu
oft angewandt worden.
Das Bügeleisen ist nicht
heiß genug.
Die Kappe der
Einfüllöffnung wurde nicht
richtig verschlossen.
Der Wasserbehälter wurde
mit einem Zusatzmittel
befüllt.
Das Bügeleisen ist nicht
heiß genug.
Durch hartes Wasser
bilden sich in der
Bügelsohle Kalkpartikel.
Die sichere automatische
Abschaltung hat das
Bügeleisen ausgeschaltet
(siehe "Funktionen").
Das Bügeleisen wurde
waagerecht abgestellt,
obwohl sich noch Wasser
im Wasserbehälter befand.
Problem
Der Netzstecker steckt in
der Steckdose, aber die
Bügelsohle bleibt kalt.
Das Gerät produziert
keinen Dampf.
Das Bügeleisen erzeugt
keinen Dampfstoß bzw.
keinen vertikalen
Dampfstoß.
Wasser tropft auf das
Gewebe.
Kalkpartikel und
Verunreinigungen treten
beim Bügeln aus der
Bügelsohle aus.
Die rote Kontrolllampe
blinkt (nur GC3260).
Wasser tropft aus der
Bügelsohle, nachdem das
Bügeleisen abgekühlt ist
bzw. weggestellt wurde.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Sample